Anstehende Abteilungsversammlungen

Folgende Abteilungsversammlungen stehen noch an:

 

Abteilung Schwimmen am 30.03.2022 um 20:30 Uhr im Vereinsheim, Granthamallee 27

Abteilung Turnen/Gymnastik am 31.03.2022 um 19:00 Uhr im Vereinsheim, Granthamallee 27

Abteilung Judo am 04.04.2022 um 18:00 Uhr in der Turnhalle Gutenbergschule, Pauluskirchstr.

Abteilung Gesundheitssport am 04.04.2022 um 16:00 Uhr im Vereinsheim,  Granthamallee 27

Abteilung Fußball am 13.04.2022 um 19:00 Uhr im Vereinsheim,  Granthamallee 27

Abteilung Tischtennis am 06.04.2022 um 19:00 Uhr in den Ratsstuben Sankt Augustin

Neue Corona Schutzverordnung

Seit dem 04.03.2022 tritt eine neue Corona-Schutzverordnung in Kraft. Sie ist bis zum 19.03.2022 gültig und bringt für den Sport grundlegende Vereinfachungen. Vereinfacht gesagt ist Sport ab sofort grundsätzlich mit 3G möglich.

Die bisherigen Differenzierungen zwischen „Sport drinnen“ und „Sport draußen“, „Kontaktsport“ und „kontaktfreiem Sport“ sowie „öffentlichen Raum“ und „Sportanlagen“ entfallen. Sporttreiben unterliegt einheitlich nur noch der 3G-Regelung.

Zusätzliche Vereinfachungen gelten dabei weiterhin:

· Kinder und Jugendliche bis zum 18. Geburtstag: Sie sind von allen Einschränkungen im Spor ausgenommen.

· Schüler*innen ab 18 Jahre: können einen Testnachweis durch eine Bescheinigung über die Teilnahme an Schultestungen erfüllen.

Geänderte CoSchVo hinsichtlich 2G+ ab 13.01.2022

Ministerpräsident Wüst hatte es bereits angekündigt. Mit der ab dem 13.01.2022 geltenden CoronaSchVO ist dies nun auch rechtlich umgesetzt.

Ab Donnerstag gilt, dass überall da, wo grundsätzlich neben einer Immunisierung eine zusätzliche Testpflicht gefordert wird (2G+ im Hallensport bzw. Hallenbad), diese wegfällt, wenn:

  • die Person über eine wirksame Auffrischungsimpfung (Boosterimpfung) verfügt oder
  • innerhalb der vorhergegangenen drei Monate TROTZ Immunisierung eine Infektion mittels PCR-Test nachgewiesen wurde.

Über eine wirksame Auffrischungsimpfung verfügt, wer als geimpfte Personen nach § 2 Nummer 2 der COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung zusätzlich eine weitere Impfstoffdosis als Auffrischungsimpfung erhalten hat. Es gibt keine Wirkzeitfrist.

Testungen vor Ort unter Aufsicht des Übungsleiters bieten wir nicht an.

Kinder und Jugendliche bis einschließlich 15 Jahre sind immunisierten Personen gleichgestellt, werden in der Schule getestet und müssen daher keinen weiteren Test vorlegen.

Schüler*innen im Alter von 16 und 17 Jahren sind bis einschließlich 16. Januar immunisierten Personen gleichgestellt, werden in der Schule getestet und müssen daher keinen weiteren Test vorlegen. Ab 17.01.2022 wird diese Gruppe den Erwachsenen gleichgestellt. Dies bedeutet, sie müssen entweder geboostert sein oder einen offiziellen offiziellen negativen Schnelltest nachweisen, der nicht älter ist als 24 h (PCR‐Test 48 h).

2G-Regelung im Sport- und Freizeitbereich

Seit heute gelten für uns in NRW neue, verschärfte Maßnahmen zum Kampf gegen das Corona Virus.

Die gute Nachricht vorneweg: Unsere Sportstätten bleiben geöffnet, aber:

Für den gesamten Sport- und Vereinsbetrieb gilt ab heute die 2G-Regel.

Dies bedeutet, dass unsere Einrichtungen und Angebote nur noch von immunisierten Personen (geimpft oder genesen) betreten und genutzt werden dürfen.

Dies gilt für:

  • Teilnehmer*innen am Training und an Wettkämpfen in unseren Sportstätten sowie außerhalb der Sportstätten im öffentlichen Raum
  • Besucher*innen von Trainingsstätten und Sportveranstaltungen als Trainer, Helfer,  Zuschauer etc.
  • Teilnehmer*innen an sonstige Veranstaltungen im Innen- und Außenbereich im Rahmen des Vereinsbetrieb

Ausnahmen der 2G-Regelung gibt es für:

  • Kinder und Jugendliche bis zum Alter von einschließlich 15 Jahren,
  • Personen, die über ein ärztliches Attest verfügen, demzufolge sie derzeit oder bis zu einem Zeitpunkt, der höchstens sechs Wochen zurückliegt, aus gesundheitlichen Gründen nicht gegen Covid-19 geimpft werden können. Diese Personen müssen über einen aktuellen negativen Testnachweis verfügen.

Die gesetzliche Neuregelung verpflichtet uns zudem, dies zu kontrollieren und im Rahmen angemessener Stichproben auch einen Abgleich mit dem amtlichen Ausweisdokument vorzunehmen.

Bitte bleiben Sie gesund/Bitte bleibt gesund!

Der Vorstand des ASV Sankt Augustin

 

Sommerferientraining Judo

Die Judokas können in den Sommerferien Montags in der Turnhalle Gutenbergschule, Sankt Augustin, trainieren, Kinder/Jugendliche (m/w) von 16.30 Uhr – 18.00 Uhr und im Anschluss die Erwachsenen (m/w) von 18.00 Uhr – 19.30 Uhr. Bitte vorab per Email unter judo@asv-sankt-augustin.de anmelden, da die Teilnehmerzahl wegen der kleinen Halle begrenzt ist.

Walther Hanke, der für Judo lebt, geht in Ruhestand

Am 08.Oktober 2020 trafen sich die Mitglieder des ASV Sankt Augustin 1956 e.V. unter Beachtung und Einhaltung der aktuellen Corona Schutzverordnung zur alljährlichen Mitgliederversammlung im ASV Vereinsheim. In der Tagesordnung ging es u.a. um Wahlen des ASV Vorstandes. In der Mitgliederversammlung 2020 wurden erneut zur Vorsitzenden Gabriele Wiskemann gewählt, die das Ehrenamt schon seit 7 Jahren erfolgreich ausfüllt. Komplementiert wird der Vorstand durch ihren Stellvertreter Ralf Drinhausen, der kommissarisch im Amt war und neu gewählt werden musste, sowie Hans Hamacher als Kassierer und Manfred Büdenhölzer als Rechtsbeistand. In den Abteilungen wurden erneut Frank Hagen (Abteilung Schwimmen), Thomas Borowski (Abteilung Judo), Martin Bramekamp (Abteilung Turnen) und Gabriele Wiskemann (Abteilung Gesundheitssport) gewählt.

Im Rahmen der Mitgliederversammlung dankte die Vorsitzende Gabriele Wiskemann Herrn Walther Hanke für sein langjähriges Engagement als Übungsleitung und Abteilungsleiter Judo im Verein. Walther Hanke zeigte über Jahrzehnte Einsatzbereitschaft und Engagement bis zum Abwinken für den Verein und organisierte und entwickelte das Judotraining auf hohem Niveau.

In den 90er Jahren organisierte Walther Hanke regelmäßig Judo Turniere mit befreundeten Vereinen aus der Umgebung und es gingen bis zu 120 Kinder und Jugendliche in den Sporthallen des Albert-Einstein Gymnasiums, des Rhein Sieg Gymnasiums und anderen Schulen über die Matten. Walther Hanke war nicht nur vom Verladen und Verlegen der Judo Matten bis zum bitteren Ende beim Abbau und Rücktransport der Judomatten im Einsatz, sondern auch als Kampfrichter für den ASV und für seinen Heimatverein in Westfalen. aktiv. Er coachte Judokas auf Kreis-, Bezirks- und Landeebene, sowie auf Bundesmeisterschaften. Er veranstaltete über Jahre jedes Jahr ein vereinsinternes “Nikolausturnier“ mit 30-50 Kindern in der Turnhalle der Gutenbergschule und drang mit seiner Autorität jederzeit zu den Kindern durch, frei von Eitelkeiten oder dem Bedürfnis, in der ersten Reihe stehen zu müssen. Er bereitete die jetzigen Abteilungsleiter Thomas Borowski und Alexander Hardtberg auf ihre Dan-(Schwarzgurt) Prüfungen vor und ebnete so für den Verein eine reibungslose Nachfolge. Alexander Hardtberg weiß hier eine Anekdote über Walther Hanke zu erzählen, die seinen persönlichen Bezug im Verein schildert. Als Alexander Hardtberg mal für 2 Jahre dem Verein den Rücken gekehrt hatte, um in Peking zu arbeiten und zu leben, besuchte Walther kurzerhand Alexander auf einer Individualreise in Peking und zeigte unverbrüchlichen Zusammenhalt auch über große Distanzen. Dazu Alexander: “Nur wenige Freunde haben diesen Weg gemacht…“. Für den Verein und die Judoabteilung bleibt deshalb zu hoffen, dass der Kontakt zu Walther Hanke auch über Distanz weiter erhalten bleibt.

Sankt Augustin 29.03.2021
Gabriele Wiskemann

 

Vorgezogene Beendigung des Trainingsbetriebes Judo

Gestern wurden von der Bundesregierung und den Ländern weitreichende Maßnahmen zur Eindämmung der Coronapandemie beschlossen. Diese Maßnahmen betreffen auch den Freizeitsport.

Am heutigen Donnerstag, den 29.10.2020 ist daher der letzter Trainingstag. Danach wird der Trainingsbetrieb vom 30.10.2020 bis einschließlich 30.11.2020 eingestellt.

1 2 3