wichtige Information zum Trainingsbetrieb Fußball

Aufgrund der neuen CoronaSchVO gelten ab dem 15.05.2021 folgende Regelungen für den Sport:

§ 9
(1) Der Freizeit- und Amateursportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen, Fitnessstudios, Schwimmbädern und ähnlichen Einrichtungen ist unzulässig.

Ausgenommen von dem Verbot nach Satz 1 ist auf Sportanlagen sowie im öffentlichen Raum unter freiem Himmel der Sport
1. unter Einhaltung der allgemeinen Kontaktbeschränkungen nach § 2 Absatz 2 Nummer 1, 1a und 1b,
2. als Ausbildung im Einzelunterricht
3. von Gruppen von höchstens 20 Kindern bis zum Alter von einschließlich 14 Jahren zuzüglich bis zu zwei Ausbildungs- oder Aufsichtspersonen.

Darüber hinaus ist ausschließlich auf Sportanlagen unter freiem Himmel erlaubt:

Die Ausübung von kontaktfreiem Sport einschließlich der Ausbildung mit bis zu 20 Personen.

Zwischen den verschiedenen Personen oder Personengruppen, die gleichzeitig Sport auf Sportanlagen unter freiem Himmel treiben, ist dauerhaft ein Mindestabstand von 5 Metern einzuhalten.

Deswegen kann die Fußballabteilung Ihren Trainingsbetrieb in Gänze wieder aufnehmen

Duschen, Umkleiden und sonstige Gemeinschaftsräume bleiben allerdings weiter geschlossen

Aktuelle Informationen

Seit einer Woche gilt das neue Infektionsschutzgesetz des Bundes.

Sport in geschlossenen Räumen ist nach wie vor untersagt. Auch die Schwimmbäder bleiben für Vereinsschwimmen und die Öffentlichkeit weiterhin geschlossen.

Die bisherigen Möglichkeiten unter freiem Himmel werden bei Inzidenzen ab 100 in einem Landkreis eingeschränkt. Dies ist im Rhein-Sieg-Kreis der Fall.

Erlaubt sind auf Sportanlagen unter freiem Himmel bis zur Ausgangssperre um 22.00 Uhr:

Kontaktloser Individualsport

  • Personen allein
  • Zwei Personen zusammen
  • Beliebig viele Personen aus einem Hausstand

Mannschaftssport im Amateurbereich ist nicht möglich.

Davon ausgenommen sind:

Kinder bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres. Sie können im Freien kontaktlosen Sport in Gruppen von höchstens 5 Personen ausüben.

Deren Anleitungspersonen (Übungsleiter/Trainer/Aufsichtspersonen) müssen ein negatives Schnelltestergebnis innerhalb von 24 Stunden vor der Sportausübung nachweisen können.

Zwischen den genannten Personen oder Personengruppen, die gleichzeitig Sport auf einer Sportanlage betreiben, ist dauerhaft ein Mindestabstand von 5 Metern einzuhalten.

Die Nutzung von Gemeinschaftsräumen von Sportanlagen, einschließlich Räumen zum Umkleiden und zum Duschen, ist unzulässig.

Softwarehersteller PROXESS aus Rietheim-Weilheim unterstützt die Schwimmjugend des ASV Sankt Augustin

Seit Ausbruch der Coronapandemie sind die meisten Schwimmbäder nur noch sporadisch geöffnet worden. „Die aktuelle Situation ist eine Katastrophe für alle Kinder, die schwimmen lernen möchten und auch für den Verein, dem die Einnahmen aus den Schwimmkursen fehlen.“ Umso mehr freut sich die ASV-Vorsitzende Gabi Wiskemann über die unverhoffte Spende. So wird der ASV das Geld auch in Materialien für die künftige Schwimmausbildung investieren. Geplant ist zum Beispiel die Anschaffung eines Unterwassermemorys und eines Unterwasserpuzzles. Eine Anschaffung, an der mit Sicherheit auch die älteren Kinder und Jugendlichen ihren Spaß haben werden.

Eine Gesellschaft lebt davon, dass es Menschen gibt, die mehr tun als sie müssen
Unter diesem Motto konnten sich die PROXESS-Mitarbeiter mit einem karitativen oder sozialen Projekt bewerben, in dem sie sich auch persönlich engagieren. Die fünf Projekte mit den meisten Mitarbeiterstimmen erhielten Anfang des Jahrs eine Spende von jeweils 1000 Euro.

„Gerade in dieser schwierigen Zeit wird deutlich wie wichtig ehrenamtliches karitatives Engagement von Menschen für unsere Gesellschaft ist und dies unterstützen. Und wir möchten dazu beitragen, dass Kinder und Jugendliche in den verschiedensten Vereinen bald wieder turnen, schwimmen, Fußball spielen oder musizieren können.“ meint Martin Fecker, Geschäftsführer der PROXESS GmbH.

Zu den fünf Projekten, die von den unternehmenseigenen Mitarbeitern ausgewählt wurden, gehört auch eine Unterstützung der Schwimmjugend des ASV Sankt Augustin e. V., vorgeschlagen von Sabine Ahlgrim, stellvertretende Abteilungsleiterin der ASV-Schwimmabteilung und Mitarbeiterin von PROXESS

Ein kurzer Rückblick: Am 15. März letzten Jahres sollten die internen Vereinsmeisterschaften mit einer Rekordbeteiligung von 250 Starts stattfinden. Alles war organisiert und vorbereitet: Schwimmbad, Startlisten, Cafeteria, Kampfrichter, Helfer und natürlich Pokale und Medaillen für die Vereinsmeister jeder Altersgruppe. Doch zwei Tage vorher, am Freitag den 13. März, wurde der erste Lockdown über Deutschland verhängt.

„Für die jüngsten Teilnehmer ab 6 Jahren sind die Vereinsmeisterschaften meist die erste Gelegenheit, stolz auf einem Siegerpodest zu stehen und bedeuten damit einen ganz besonderen Augenblick. Daher möchten wir einen Teil der Spende in ein neues standsicheres Siegerpodest investieren “, meint Sabine Ahlgrim als stellvertretende Abteilungsleiterin der ASV-Schwimmabteilung.

Walther Hanke, der für Judo lebt, geht in Ruhestand

Am 08.Oktober 2020 trafen sich die Mitglieder des ASV Sankt Augustin 1956 e.V. unter Beachtung und Einhaltung der aktuellen Corona Schutzverordnung zur alljährlichen Mitgliederversammlung im ASV Vereinsheim. In der Tagesordnung ging es u.a. um Wahlen des ASV Vorstandes. In der Mitgliederversammlung 2020 wurden erneut zur Vorsitzenden Gabriele Wiskemann gewählt, die das Ehrenamt schon seit 7 Jahren erfolgreich ausfüllt. Komplementiert wird der Vorstand durch ihren Stellvertreter Ralf Drinhausen, der kommissarisch im Amt war und neu gewählt werden musste, sowie Hans Hamacher als Kassierer und Manfred Büdenhölzer als Rechtsbeistand. In den Abteilungen wurden erneut Frank Hagen (Abteilung Schwimmen), Thomas Borowski (Abteilung Judo), Martin Bramekamp (Abteilung Turnen) und Gabriele Wiskemann (Abteilung Gesundheitssport) gewählt.

Im Rahmen der Mitgliederversammlung dankte die Vorsitzende Gabriele Wiskemann Herrn Walther Hanke für sein langjähriges Engagement als Übungsleitung und Abteilungsleiter Judo im Verein. Walther Hanke zeigte über Jahrzehnte Einsatzbereitschaft und Engagement bis zum Abwinken für den Verein und organisierte und entwickelte das Judotraining auf hohem Niveau.

In den 90er Jahren organisierte Walther Hanke regelmäßig Judo Turniere mit befreundeten Vereinen aus der Umgebung und es gingen bis zu 120 Kinder und Jugendliche in den Sporthallen des Albert-Einstein Gymnasiums, des Rhein Sieg Gymnasiums und anderen Schulen über die Matten. Walther Hanke war nicht nur vom Verladen und Verlegen der Judo Matten bis zum bitteren Ende beim Abbau und Rücktransport der Judomatten im Einsatz, sondern auch als Kampfrichter für den ASV und für seinen Heimatverein in Westfalen. aktiv. Er coachte Judokas auf Kreis-, Bezirks- und Landeebene, sowie auf Bundesmeisterschaften. Er veranstaltete über Jahre jedes Jahr ein vereinsinternes “Nikolausturnier“ mit 30-50 Kindern in der Turnhalle der Gutenbergschule und drang mit seiner Autorität jederzeit zu den Kindern durch, frei von Eitelkeiten oder dem Bedürfnis, in der ersten Reihe stehen zu müssen. Er bereitete die jetzigen Abteilungsleiter Thomas Borowski und Alexander Hardtberg auf ihre Dan-(Schwarzgurt) Prüfungen vor und ebnete so für den Verein eine reibungslose Nachfolge. Alexander Hardtberg weiß hier eine Anekdote über Walther Hanke zu erzählen, die seinen persönlichen Bezug im Verein schildert. Als Alexander Hardtberg mal für 2 Jahre dem Verein den Rücken gekehrt hatte, um in Peking zu arbeiten und zu leben, besuchte Walther kurzerhand Alexander auf einer Individualreise in Peking und zeigte unverbrüchlichen Zusammenhalt auch über große Distanzen. Dazu Alexander: “Nur wenige Freunde haben diesen Weg gemacht…“. Für den Verein und die Judoabteilung bleibt deshalb zu hoffen, dass der Kontakt zu Walther Hanke auch über Distanz weiter erhalten bleibt.

Sankt Augustin 29.03.2021
Gabriele Wiskemann

 

Absage der Ferienaktionen

Aufgrund der Entscheidung der Ministerpräsidentenkonferenz diese Woche wird der Lockdown weiter verlängert wird. Das bedeutet für uns, die vom ASV Sankt Augustin geplanten Ferienaktion Ferienzirkus abgesagt werden muss.

Bitte bleibt alle gesund!

Restart Leichtathletik

Ab dem 16.03.2021 starten unter entsprechenden Hygienekonzepten und gemäß der aktuelle Corona Schutzverordnung vom 03.03.2021 folgende Gruppen wieder auf dem Sportplatz:

Leichtathletik 8-10 Jahre: Dienstags 16:30-17:30 Uhr

Leichtathletik 10-12 Jahre: Dienstags 17:30-18:45 Uhr

Alle anderen Gruppen im Bereich Leichtathletik finden nach wie vor leider NICHT statt.

Restart Fußballabteilung

Ab Mittwoch, 10.03.2021 bietet die Fußballabteilung für Kinder bis 14 Jahren das Training zu aktuellen Hygiene Vorschriften laut Coronaschutzverordnung wieder an. Die Trainingszeiten sowie die Ansprechpartner sind auf unserer Homepage zu finden.

Neue Informationen zur Aussetzung des Trainingsbetriebes

Liebe Vereinsmitglieder,

am 03.03.2021 haben die Bundesregierung gemeinsam mit den Ministerpräsidenten der Bundesländer den Lockdown grundsätzlich zum 28.03.2020 verlängert. Es sind jedoch Lockerungen getroffen worden, die auch den Amateur- und Freizeitsport betreffen. In wie weit diese Lockerungen auch für uns als ASV Sankt Augustin gelten, ist abhängig von den Corona-Inzidenzzahlen sowie den Entscheidungen des Rhein-Sieg-Kreises und der Stadt Sankt Augustin. Wir sind vorsichtig optimistisch, zumindest Teile unseres Sportangebotes in näherer Zukunft wieder anbieten zu können. Um was es sich genau handelt, werden wir hier zu gegebener Zeit rechtzeitig veröffentlichen.

Wichtige Information zur weiteren Aussetzung des Trainingsbetriebes

Liebe Mitglieder/Kursteilnehmer/innen des ASV Sankt Augustin,

die neue, ab dem 14.02.2021 gültige »Coronaschutzverordnung verlängert die bekannten Einschränkungen für den organisierten Sport. Wörtlich heißt es:

„Der Freizeit- und Amateursportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen, Fitnessstudios, Schwimmbädern und ähnlichen Einrichtungen ist unzulässig. Der Zugang zu den Einrichtungen ist entsprechend zu beschränken. Die Nutzung von Gemeinschaftsräumen einschließlich Räumen zum Umkleiden und zum Duschen von Sportanlagen ist unzulässig.“

Das bedeutet, dass weiterhin auch der Individual- und Vereinssport auf öffentlichen und vereinseigenen Sportanlagen verboten ist.

  • Kommunale und vereinseigene Sportanlagen müssen schließen
  • Rehasport-Angebote sind nicht mehr möglich, auch nicht solche aufgrund von ärztlichen Verordnungen.

 

Auch für den ASV Sankt Augustin heißt dies, dass der Trainingsbetrieb bis mindestens bis 07. März 2021 ausgesetzt bleibt.

Bitte informieren Sie sich auf unserer Homepage über weitere Informationen.

Bleiben Sie gesund und halten Sie sich fit!

1 2 3 33