Aktion „Hochsprunganlage schützen“

Der ASV Sankt Augustin 1956 e.V. unterstützt das Prokekt des Stadtsportverbandes Sankt Augustin „Hochsprunganlage schützen“ mit 1000,- Euro. Der ASV Trainingsbetrieb Leichtathletik und Sportabzeichenabnahme  würden, wie auch andere Nutzer, von einer neuen Hochsprunganlage mit witterungsbeständiger Abdichtung profitieren und unterstützt damit das Vorhaben des Stadtsportverbandes.

Das Projekt kann mit einer Spende unterstützt werden unter: https://vrbankrheinsieg.viele-schaffen-mehr.de/hochsprunganlage-schuetzen

Weitere Infos zum Projekt finden Sie im Projektflyer.

Neues Angebot für Rehabilitationssport / Krebsnachsorge

Der ASV Sankt Augustin 1956 e.V. bietet ab Montag, den 11.03.2019 um 18.30 Uhr nun auch am frühen Abend Rehabilitationssport Orthopädie/Krebsnachsorge in der Dreifachhalle des Rhein-Sieg-Gymnasiums an.

Das Angebot kann im Rahmen des Rehabilitationssports mit einer ärztlichen Verordnung besucht werden, die vom Verein als lizenziertes Angebot durch den Landessportbund mit den Krankenkassen abgerechnet
wird.

Die Sportgruppe wird von einer Fachübungsleitung Rehabilitationssport Orthopädie/Krebsnachsorge geleitet.

Anmeldungen werden ab sofort unter 02241/9325316 oder unter 02241/206089 entgegengenommen. Beratungsgespräche können vorab vereinbart werden und finden innerhalb der Geschäftstellenzeiten des ASV im Sportzentrum West, Grantham Allee 27, 1. Stock in den Zeiten Montags 8.00-12.00 und Donnerstags
16.00-18.00 Uhr statt.

DMS/J: Das besondere Wettkampferlebnis

Das besondere Wettkampferlebnis
oder: Unser Trainer kann immer noch schwimmen

Zum Bezirksentscheid der diesjährigen DMS /J hatte der ASV Sankt Augustin eine Damenmannschaft in der C-Jugend und erstmals eine Männermannschaft in der offenen Klasse gemeldet. Die Abkürzung DMS-J steht für Deutscher Mannschaftswettbewerb Schwimmen der Jugend. Neben den DMS ist die DMS-J der zweite große Mannschaftswettbewerb beim Schwimmen. Anders als bei den DMS werden die DMS-J als Staffelwettkampf geschwommen. Jede Mannschaft schwimmt fünf Staffeln und zwar in jeder Lage 4 x 100 Meter und zum Abschluss 4 x 100 Meter Lagen.

Gleich mit dem erstem Start zeigten die Mädels, dass sie den Wettkampf sehr ernst angehen wollten und stellten einen neuen Vereinsrekord über 4 x 100 Meter Freistil in 4:46,31 min auf. Auch auf den weiteren Strecken konnten sie überzeugen und erreichten schließlich den sechsten Platz in der Gesamtwertung. Beim letzten Start über die 4 x 100 Meter Lagen konnten sie nochmal einen neuen Vereinsrekord mit 5:34,49 min aufstellen.

 

Bei den Damen ging die Rechnung mit der Minnimalbesatzung der Staffel auf. 

v.l.n.r.: Frieda Limbach, Annalena Burkert, Lotte Sonnenberg, Lea Marie Neumann (alle Jg. 2006)

 

Bei den Herren fing der Wettkampf ebenfalls sehr erfolgreich an. Die jungen Männer mussten in offenen Wertung starten, obwohl in der Erstbesetzung keiner der Schwimmer über 18 Jahre alt war. Auch die Herren stellten in der Besetzung Jonas Jurgies, Julian Apfelbaum, Niels Burkert und Paul Ahlgrim in 3:56,95 min einen neuen Vereinsrekord über die 4 x 100 Meter Freistil auf.

Im zweiten Durchgang über 4 x 100 Meter Brust konnten sie in Gesamtwertung ihren zweiten Platz mit 40 Sekunden Vorsprung auf den Drittplatzierten ausbauen. Dann passierte Niels auf dem Weg zum Start leider ein folgenreiches Missgeschick, was mit einem blutigem Zeh im Krankenhaus endete. Da standen sie nun, unsere drei Schwimmer und ihr Trainer. Der Start in fünf Minuten, kein weiterer ASV-Schwimmer in Sicht. Kurzentschlossen sprang der Trainer Dieter Müller – offener Klasse sei Dank – als vierter Schwimmer in der 4 x 100 Meter Rücken Staffel ein, um die Staffel über die Runde zu retten. Die schlagartig um das doppelte gealterte Staffel konnte so gerade ihren dritten Platz in der Gesamtwertung halten und war somit weiterhin im Rennen. Abends wurde dann ein weiterer Schwimmer gesucht und auch gefunden. Unser Abteilungsleiter Frank Hagen sprang ein. Das Angebot war aber auch zu verlockend, denn auch über die 4 x 100 Meter Lagen war einer neuer Vereinsrekord möglich.

In der neuen Zusammenstellung Frank Hagen, Jonas Jurgies, Sören Müller und Paul Ahlgrim ging es dann mit neuem Mut in den zweiten Wettkampfabschnitt. Zunächst wurde über die 4 mal 100 Meter Schmetterling der Vorsprung auf den Drittplatzierten wieder ausgebaut. Im abschließenden Wettkampf über die 4 mal 100 Meter Lagen wurde dann tatsächlich auch noch ein neuer Vereinsrekord in 4:38,05 min aufgestellt.

Die erfolgreichen Herren der offenen Klasse:  

v l. n. r. . Jonas Jurgies (2002), Paul Ahlgrim (2001), Dieter Müller (1959), Sören Müller (2004)
es fehlen: Niels Burkert, Julian Afelbaum, Frank Hagen

 

Derzeit Aufnahmestopp in unseren Schwimmgruppen

Aufgrund der enorm hohen Nachfrage können wir  zur Zeit leider keine neuen Kinder und Jugendliche in die Breitensportgruppen Schwimmen aufnehmen.

Auch die Erwachsenengruppen Schwimmen haben zur Zeit einen Aufnahmestopp.

Interessierte an unseren Wettkampfgruppen wenden sich bitte per E-Mail an die jeweiligen Trainer.  

Erfolgreicher Fußball Auftritt der 1. Herrenmannschaft im Bitburger Kreispokal 2018

Im Rahmen des diesjährigen Bitburger Kreispokals erreichte die 1. Herrenmannschaft des ASV Sankt Augustin ihr historisch bestes Ergebnis – die Teilnahme am Bitburger Pokal, dessen Sieger in der DFB Pokalhauptrunde in der Saison 2019/2020 steht.

Begonnen hat alles am 24.07. in der ersten Runde beim FC Genclerbirligi Eitorf. Kreisliga B, mit einem schmucklosen 5:1 Sieg durch Tore von Marco Straube, Timo Westphal (2), Adthe Zekaj und Bilal El Morabiti. Nach einem Freilos in Runde 2 folgte im Achtelfinale das Auswärtsspiel beim VfR Marienfeld, Kreisliga A. In einem sehr ausgeglichenen Spiel hatte der ASV Sankt Augustin nach 90 Minuten durch Tore von Abi Oubelkhiri, Adthe Zekaj (2) und Timo Westphal (2) mit 5:4 gewonnen. Im Viertelfinale am 15.08. wurde kein geringerer als der Mittelrhein-Ligist SSV Siegburg 04 mit 5:4 niedergerungen. Bereits zur Pause führte der ASV mit 4:1 durch Tore von Timo Westphal und Bilal El Morabiti. Francesco Krämer sorgte letztendlich mit seinem Tor kurz vor Schluss für die Entscheidung.

Das Halbfinale am 22.08. fand gegen den Bezirksligisten FSV Neunkirchen-Seelscheid statt. Nach einer starken Vorstellung wurde auch dieses Spiel durch Tore von Bilal El Morabiti und Max Linden sowie durch  eine starke Abwehrleistung mit 2:0 gewonnen.

Erstmals in seiner Vereinsgeschichte stand der ASV Sankt Augustin am 03.10. im Kaldauer Stadion im Finale um den Bitburger Kreispokal. Gegner diesmal war der Mittelrheinligist FC Hennef 05. In diesem Spiel zeigte sich jedoch die individuelle Stärke der Hennefer Mannschaft, die am Ende deutlich mit 7:2 gewann. Die Tore für den ASV erzielte Timo Westphal. Trotzdem wurde die Mannschaft von ASV Fans bis zuletzt lautstark unterstützt und gefeiert.

Trotz der Niederlage startet der ASV Sankt am 21.10. das Abenteuer Bitburger Pokal. In der ersten Runde treffen sie auswärts auf den starken Mittelrheinligisten FC Wegberg-Beeck. Das man gegen höherklassige Gegner bestehen kann, hat die Mannschaft gezeigt.

 

Rehasport Orthopädie mit Wassergymnastik

Der ASV Sankt Augustin 1956 e.V. bietet immer mittwochs ab 10.00 Uhr in der Gymnastikhalle Grantham Allee im Sportzentrum West eine lizenzierte Rehabilitationssportgruppe Orthopädie mit Krebsnachsorge für Frauen und Männer an. Der behandelnde Arzt (Hausarzt, Orthopäde, Zahnarzt) kann Rehasport verordnen und mit dieser Verordnung (Formular 56) kann am Rehasport Orthopädie teilgenommen werden.

Die Verordnung belastet nicht das Heilmittelbudget. Es besteht sogar gegenüber den Kostenträgern (Krankenkassen, Rentenversicherung, Unfallkassen) nach SGB IX ein Rechtsanspruch auf Kostenübernahme. Für die teilnehmenden Personen entstehen daher keine Kosten.

Ebenfalls bietet der ASV Sankt Augustin immer zu Warmwasserzeiten im Hallenbad Menden freitags in der Zeit von 18.00-19.00 ein Rehabilitationsangebot Gymnastik im Wasser mit lizenzierter Übungsleitung an. Die Wassergymnastik kann ebenfalls mit Verordnung besucht werden.

Somit bedient der ASV Sankt Augustin als qualifizierter Anbieter mit Rehabilitationsangeboten im Herzsport, in der Orthopädie und in der Krebsnachsorge wichtige Bereiche des Gesundheitssports und richtet sich nach steigender Nachfrage in diesen Bereichen. Weitere Informationen erhalten Sie über die Geschäftsstelle

Kreismeisterschaften der ASV Schwimmer

Medaillenflut und ein neuer Vereinsrekord

 

Bei den Kreismeisterschaften der Schwimmer am 16./17. Juni nahmen in diesem Jahr 9 Schwimmvereine aus dem Rhein-Sieg-Kreis teil. Die beiden Wettkampfmannschaften des ASV sind in den letzen Jahren kontinuierlich gewachsen. Mit 20 Aktiven aus der 1. Mannschaft und der Nachwuchsmannschaft und mit rund 140 Einzelstarts und 4 Staffeln präsentierte sich der ASV in diesem Jahr folglich in seiner stärksten Besetzung seit vielen Jahren.

Entsprechend hoch war auch die Medaillen- und Titelausbeute. Insgesamt 38 Kreisjahrgangstitel, 22 Vizejahrgangsmeister und 25 dritte Plätze im Jahrgang konnten sich die Schwimmer vom ASV Sankt Augustin an diesem Wochenende erschwimmen.

Kreismeister in der offenen Klasse wurde Paul Ahlgrim über 400 m Freistil in einer hervorragenden Zeit von 4:36,05 min vor Ole Pinner (SV Hellas Siegburg) und Sören Müller (ebenfalls ASV Sankt Augustin) Er konnte damit seinen Titel aus dem Vorjahr verteidigen. Ebenfalls Kreismeister in der offenen Klasse wurde Julian Apfelbaum über 100 m Brust in einer Zeit von 1:20,33 min.

Darüber hinaus verbesserte Paul den von ihm bereits gehaltenen Vereinsrekord über 200 m Rücken mit einer Zeit von 2:24,36 min. Weitere 4 Vize-Kreismeister und 2 dritte Plätze in der offenen Klasse erreichten die ASV-Aktiven.

Für einen geselligen Abend und einem Austausch mit den anderen Vereinen sorgte der Kreisschwimmverband und lud nach einem anstrengenden Wettkampftag zu einem gemeinsamen Grillen auf dem Freibadgelände des Octopus in Siegburg ein.

Ein Teil der Schwimmmannschaft des ASV

Die Trainer und Schwimmer bedanken sich an dieser Stelle ausdrücklich auch einmal bei den vielen Eltern, die unsere Teilnahme an den Schwimmwettkämpfen unterstützen, indem sie sich als Kampfrichter zur Verfügung stellen.