großer Zuspruch beim Ehrenamtsabend

Am 20.Oktober 2017 lud der ASV Sankt Augustin 1956 e.V. zum Ehrenamtsabend in sein Vereinsheim/ Sportzentrum West ein. Bei leckerem Essen und guter Laune lernte man sich kennen, sah sich die vielen Fotos des letzten ASV Inklusionsfestes an und führte interessante Gespräche. Die 1. Vorsitzende Gabriele Wiskemann lies es sich nicht nehmen, zu jedem/jeder Ehrenamtler/in ein paar Worte zur Person, zur Funktion , der Tätigkeit, und zu besonderen Verdiensten im Verein zu sagen und dankte jedem /jeder Ehrenamtler/in im einzelnen. Gut gelaunt verbrachten alle Anwesenden, die letzten gingen um 00.30 Uhr, einen schönen Abend, der ein gemeinsames Foto wert war.

In Deutschland gibt es 91000 ehrenamtlich geführte Sportvereine, wie auch den ASV Sankt Augustin. Gabriele Wiskemann betonte in ihrer Begrüßungsrede , dass der Vereinssport zwar einer der größten Akteure der Zivilgesellschaft im Ehrenamt ist, sich doch aufgrund demographischer Entwicklungen, veränderter Lebensstile und wandelnder Wertvorstellungen beeinflusst wird. Immer mehr Menschen engagieren sich ehrenamtlich immer weniger. Neue Wege der Engagementförderung müssen beschritten werden. Ehrenamtsförderung als strategischer Prozess? Ist vielleicht nicht die persönliche Ansprache, das Aussprechen von Anerkennung und die hohe Wertschätzung für das geleistete Engagement nicht schon genug? Der Verein nahm sich vor, diese Gesichtspunkte genauer zu betrachten und eine Förderung des Ehrenamtes entsprechend konzeptionell für den Verein zu aktualisieren und neu zu überdenken. Denn jedes ehrenamtliches Engagement ist ein Geschenk an persönlicher Lebenszeit.