Kinderturnen inklusiv – Spiel, Sport und Spaß für Alle!

Gemeinsames Kinderturnen ist im ASV Sankt Augustin für Kinder mit und ohne Behinderung mittlerweile Normalität. Berührungsängste vor dem Anderssein gibt es nicht, jedes Kind wird mit seinen Möglichkeiten wahrgenommen und gefördert. Im Bewegungsangebot „Kids in Action“ findet jedes Kind immer ein Angebot zur Bewegungsschulung nach seinen Fähigkeiten und Bedürfnissen ausgerichtet. Das Konzept des Angebotes ist vom Ansatz immer offen und daher inklusiv – für alle Kinder – unabhängig von physischer oder psychischer Behinderung und unabhängig von soziokulturellem Hintergrund. „Die Kunst ist es, ein Konzept zu finden, das der Unterschiedlichkeit der Kinder gerecht wird und allen Kindern Lernfortschritte, Erfolgserlebnisse und Spaß an der Bewegung vermittelt“ so Gabriele Wiskemann, Übungsleiterin und Vorsitzende im ASV Sankt Augustin. Jede Turnstunde wird durch das Konzept differenziert und individualisiert, um den verschiedenen Interessen, den unterschiedlichen Leistungsvoraussetzungen und möglichen Beeinträchtigungen einzelner Kinder gerecht zu werden. Kleine Spiele und Bewegungslandschaften werden verändert, so dass alle Kinder daran teilhaben können. Hier gilt das Motto „Wir sitzen alle in einem Boot – Wir bewegen uns gemeinsam und erleben, spielen, üben und turnen gemeinsam“.

erstes Auswärtsspiel der Fußball Inklusionsmannschaft

Zu Ihrem ersten Auswärtsspiel war die Inklusionsfußballmannschaft des ASV Sankt Augustin 1956 e.V. am 30.10.16 nach Fischenich (Stadtteil von Hürth) eingeladen.
Mit zahlreichen Spielern und dem eigenen Fanclub wurde die Mannschaft mit Ihrem Anhang herzlich empfangen und hervorragend bewirtet.

Durch einen Aufruf des Bonner SC auf Ihrer Facebook Seite wurde der VfR Fischenich 1930 e.V. auf die Inklusionsmannschaft des ASV Sankt Augustin aufmerksam und braucht nicht lange überlegen. Lutz Busch trat direkt mit dem Verein in Verbindung und organisierte alles Weitere.
Auch für die Kinder des VfR Fischenich war es eine ganz neue und wertvolle Erfahrung. In diesem Spiel ging es nicht um Leistung, sondern um den Spaß am Fußballspielen.
Und den hatten wirklich alle. Auch wenn die Kinder des ASV Sankt Augustin keine Chance im Spiel gegen die sehr starken Fischenicher Mannschaft hatten, so war im anschließenden Elfmeterschießen ein ausgeglichenes Kräfteverhältnis zu erkennen.
Die Begleiter des ASV Sankt Augustin, Eltern, Spieler und “ Fans“, haben wahnsinnig sympathische Menschen kennen gelernt. Eine Jugendmannschaft des VfR Fischenich, die beim Elfmeterschießen, die ASV Spieler mehr angefeuert haben, als Ihre eigenen Mannschaftskameraden, und die dazugehörigen Eltern, die für ein Tor des ASV so gejubelt haben, als wäre jeder Treffer das entscheidende Tor in einem DFB Pokalfinale gewesen.
Großartig und einmal mehr ein Zeichen dafür, dass Inklusion gelingen kann, wenn man sich nur traut und ein wenig neugierig ist, auf das Unbekannte.
Fußball verbindet!

Inlusionsmannschaft ASV mit Mannschaft VfR Fischenich

Inlusionsmannschaft ASV mit Mannschaft VfR Fischenich

Erlebnistanz im Rahmen der Gesundheitstage ein voller Erfolg

Im Rahmen seiner Gesundheitstage 2016 lud der ASV Sankt Augustin erstmalig zu einem Schnuppertraining Erlebnistanz ein. Die 8 Teilnehmerinnen tanzten Sirtaki und erfuhren, dass die Tanzschritte in den 80 Jahren für den Film „Alexis Sorbas“ erfunden und vereinfacht wurden, da Antonie Quinn kein Meistertänzer war. Auch zu flotter Popmusik wurden verschiedene Tanzschritte zu einem Erlebnis.
Das Angebot soll nun nach einstimmiger Begeisterung weitergeführt werden und würde sich noch um entsprechende Nachfrage freuen. Trainiert wird immer dienstags 16.00-17.30 Uhr im ASV Vereinsheim, Granthamallee/Sportzentrum West mit Gabriele Wiskemann. Weitere Informationen erteilt die Geschäftsstelle unter Telefon 02241/206089

Erfolgreiches Wochenende der Fußball U13

Am vergangenen Samstag stand das Spitzenspiel der Sondergruppe U13 auf dem Spielplan. Der Gegner war der bisher ungeschlagene 1. FC Niederkassel. Für beide Mannschaften ging es um Viel: Niederkassel könnte bei einem Sieg als Tabellenführer seinen Vorsprung auf einen dichten Verfolger ausbauen und der ASV wiederum würde sich mit einem Sieg an die Spitze der Sondergruppe katapultieren.
Beide Mannschaften legten mit Entschlossenheit, Zielstrebigkeit und technisch sehr hohem Niveau los. Die ersten Minuten gehörten dabei der Mannschaft aus Niederkassel; der ASV fand aber nach kurzer Zeit ebenfalls sehr gut ins Spiel. Es wurde viel (und fair) gekämpft und auf beiden Seiten wurde die eine oder andere Torchance erarbeitet. Ab Mitte der ersten Halbzeit wurde dann der ASV überlegener. Niederkassel setzte aber immer wieder gefährliche Konter und so hatten die mittlerweile durchgefrorenen Zuschauer beider Mannschaften einen immens spannenden Fußball-Flutlicht-Abend vor sich.
Nach der Pause kam der ASV gestärkt aus den Kabinen und legte folgerichtig das 1:0 vor! Stürmer Granit spielte nach tollem Zweikampf den Torwart von Niederkassel und zwei Verteidiger geschickt aus und lobbte sicher mittig ein. Die Jungs tobten.
Niederkassel drückte daraufhin mit aller Macht auf den Ausgleich, doch das Aluminium und (Premiere) Schlussfrau Maike verhinderten erfolgreich den Ausgleich.
Es spielten: Maike, Mücteba, Ian, Niklas, Granit, Elias, Adnan, Tim, Ben, Guiliano, Florent
Tags darauf kam es beim Hallenturnier des „Flying Albatross“ zur Revanche, Niederkassel gewann mit 1:0 und gewann das Turnier. Der ASV belegte hier Rang 2
Hervorheben kann man beim Turnier die positive Teamleistung und -stimmung bei allen Beteiligten;
Beim Turnier waren mit von der Partie: Dijako, Adnan, Robin, Ian, Mücteba, Falk, Tim Elias, Jannik, Granit und Guiliano.

Fußball A-Jugend – Saisonstart nach Maß

Am Samstag, den 05.11.16, war die Erleichterung der Spieler und Trainer der U19 um 19:23 mehr als groß. Nach einem hart umkämpften Spiel beim SV Lohmar stand am Ende ein 3:1 für den ASV, bei dem vor allem die höhere Effektivität vor dem Tor ausschlaggebend war. Nach dem 1:0 für den ASV durch ein Traumtor von Bilal El Morabiti – sein 11. Tor in 5 Partien – gelang Lohmar Mitte der 2. Halbzeit der zwischenzeitliche Ausgleich, bevor dann Efekan Cubukcu und Marco Straube das Spiel zu Gunsten des ASV entschieden. Somit steht die A-1 des ASV nach 5 Spieltagen ungeschlagen mit 15 Punkten als alleiniger Tabellenführer da, 3 Punkte vor dem ersten Verfolger – dem FC Eitorf –, und das mit einem Spiel weniger.
Dabei hat sich im Vergleich zu letztem Jahr eigentlich gar nicht so viel geändert, lediglich einige 98er, vier, um genau zu sein, stießen wieder zur Mannschaft hinzu. Die Mannschaft spielt allerdings deutlich abgeklärter als in den Jahren zuvor, was sich vor allem an der niedrigen Anzahl der Gegentore (nur 4 in 5 Partien) bemerkbar macht. Spiele, die man letztes Jahr noch viel zu oft aus der Hand gab, werden dieses Jahr sehr viel häufiger gewonnen, wie beispielsweise gegen Lohmar am vergangenen Wochenende oder dem Eröffnungsspiel der Saison gegen den TuS Birk, welches man mit 2:0 für sich entscheiden konnte. Auch im Spiel nach vorne scheint die Mannschaft stärker, und vor allem effizienter, geworden zu sein, was sich in den drei darauffolgenden Spielen gegen den SV Allner Bödingen (5:1), den SV Eitorf (4:1) und TuS Oberpleis (6:1) bemerkbar machte. Vor allem das 6:1 gegen Oberpleis war dabei von besonderer Bedeutung, hatte man noch einige Wochen zuvor eine 2:8-Niederlage in Oberpleis im Pokal einstecken müssen, bei der sich auch noch Kapitän Simon Wellenberg nach einem groben Foul schwerer verletzte und nun einige Wochen zuschauen muss. Das 6:1 konnte dies wenigstens wieder einigermaßen vergessen machen und sorgte noch einmal für zusätzliches Selbstbewusstsein in der ohnehin schon stark aufspielenden Truppe von Dietmar Boosten und David Birkhölzer.
Alles in Allem steht also unterm Strich ein ganz starker Saisonstart der U19, für die es nun in den nächsten Wochen gegen zwei der ärgsten Verfolger – Germania Windeck und Neunkirchen-Seelscheid – geht. Die Mannschaft ist dabei vollends motiviert und wird alles versuchen, um den perfekten Start in die neue Saison in den kommenden Spielen zu bestätigen.

1 2